Paul Heermann, Saturn und Ops, nach 1715 (Detail)
© Tomasso, UK | Skulpturensammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Triumph des sächsischen Barock: der Bildhauer Paul Heermann

Der aus dem sächsischen Erzgebirge stammende Paul Heermann (1673-1732) war einer der bedeutendsten Barockbildhauer Deutschlands. Obwohl er mit seiner Büste von August dem Starken eines der bekanntesten Porträts dieses Herrschers geschaffen hat, steht er bis heute im Schatten des berühmteren Balthasar Permoser. Dieses Bild möchte die erste dem Künstler jemals gewidmete Ausstellung nun zurechtrücken.

  • Laufzeit 16.12.2022—16.04.2023
  • Öffnungszeiten täglich 10—18 Uhr, Montag geschlossen
  • Eintrittspreise regulär 14 €, ermäßigt 10,50 €, unter 17 frei, ab 10 Pers. 12,50 €
Ticket kaufen

Anlass dafür ist ein spektakulärer Ankauf, der der

Anlass dafür ist ein spektakulärer Ankauf, der der Skulpturensammlung rechtzeitig zum 350. Geburtstag Heermanns gelungen ist: die 1,40 m große Marmorgruppe Saturn & Ops, deren raffinierte Komposition, virtuose Technik und sinnliche Oberflächengestaltung das große Können des Meisters vor Augen führt.

Die Skulptur zeigt die innige Zuneigung eines Ehepaares, der römischen Götter Saturn und Ops, die als Regenten des glücklichen und fruchtbaren Goldenen Zeitalters galten. Da sich August der Starke gern als Saturn, der ein neues Goldenes Zeitalter für Sachsen begründet, feiern ließ, kann die Gruppe auch als Sinnbild der glanzvollen augusteischen Epoche gesehen werden.

Ausstellungsansichten

Damit wird sie auch zu einem Sinnbild für da

Die Ausstellung lädt dazu ein, einen wichtigen sächsischen Künstler zu entdecken. Saturn & Ops werden daher zusammen mit einer Auswahl seiner Werke aus Dresdner und Leipziger Sammlungen präsentiert. So sind etwa alle vier Putten-Gruppen, die in allegorischer und höchst vergnüglicher Weise den Kampf der irdischen mit der himmlischen Liebe zeigen, erstmals vereint zu sehen. Berührende Fragmente von Heermanns Werken für den Zwinger und den Großen Garten, die ein Opfer von Krieg und Zerfall wurden, geben einen Eindruck seiner Schaffensbreite, die zwischen barockem „Gefühl“ und „vernünftiger“ Klassik oszilliert.

Programm

Aktuell keine Termine

Publikation

Publikation zur Sonderausstellung

Der sächsische Barockbildhauer Paul Heermann

Herausgeber: Staatliche Kunstsammlungen Dresden; Stephan Koja; Claudia Kryza-Gersch, 124 Seiten, 92 meist farbige Abb., 25 x 20 cm, Festeinband, Erscheinungsdatum 16.12.2022, Sandstein Verlag, ISBN 978-3-95498-717-7, 19,80€

"Saturn und Ops" wurden erworben mit Hilfe von

"Saturn und Ops" wurden erworben mit Hilfe von

weitere

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Zum Seitenanfang